PEAK Ecdysterone, 120 Kapseln

Normaler Preis CHF 39.90 Spare Liquid error (product-template line 118): -Infinity%
0 auf Lager

Allgemeine Informationen

Bei Ecdysteron handelt es sich um ein Sterol, welches hauptsächlich in der osteuropäischen Pflanze „Rhaponticum Carthamoides“ vorkommt. Sterole sind Steroidhormone, die man neben den Pflanzen noch zusätzlich in Arthropoden (Insekten, Spinnentieren, Tausendfüßlern und Krebstieren) vorfinden kann. Die in Ecdysteron enthaltenen Sterole sind wie oben schon erwähnt keine Steroide, sondern spezielle pflanzliche Wirkstoffe, die Insekten und anderen Kleinstlebewesen Nährstoffe für ihr Wachstum liefern. Ecdysteron ist erstmalig als Substanz ins Gespräch gekommen, als bekannt wurde, dass russische Kraftsportler (Gewichtheber) Ecdysteron zur Überbrückung ihrer Steroidphasen einsetzten, um dem schwindenden Kraftniveau und dem drohenden Muskelabbau entgegenzuwirken. Selbst bei den damaligen Kraftsportlern hatte nur die Elite darauf Zugriff, denn es war eine sehr teure Substanz. Die Reinform von Ecdysteron wurde damals in den 80er Jahren von russischen Wissenschaftlern extrahiert. Aber aufgrund der damaligen Herstellungs- und Filtrierungsverfahren war dies ein sehr komplizierter und vor allem zeitaufwendiger Prozess. Was sich auch am Preis bemerkbar machte, der schlug damals immerhin mit 20.000,- Dollar pro KG zu buche. Heutzutage ist es aber möglich, den Rohstoff in einer sehr hohen Qualität zu einem günstigen Preis zu extrahieren. Die untere Liste zeigt Lebensmittel, bei denen Ecdysteron in besonders hohen Mengen vorkommt.

  • Spinat
  • Weiße Champignons
  • Spargel
  • Quinoa
  • Yams
  • Vita Scabra Stammrinde

Inzwischen sind über 200 verschiedene Varianten von Ecdysteron bekannt, wobei die meisten bei oraler Einnahme vom Körper nicht verstoffwechselt werden können. Demzufolge werden sie wieder ungenutzt ausgeschieden. Folgende Varianten des Ecdysteron sind für den menschlichen Körper bioverfügbar:

  • Sileneoside A und C
  • Ecdyson
  • Ponasteron A
  • Turkesterone
  • Integristerone A
  • 24 (28) A -dehydramakisterone
  • Viticosterone E
  • Ecdysterone und Beta Ecdysteron
  • Cyasterone
  • 20-hydroxyecdysone

Von all den genannten Varianten ist Beta Ecdysteron das wohl interessanteste, da Beta Ecdysteron Extrakte inzwischen standardisiert erhältlich sind und diese auch für zahlreiche Studien verwendet wurden. Das Einzige, was Beta Ecdysteron am nächsten kommt, ist Turkeston, jedoch ist dies nur als Extrakt und in nicht standardisierter Form erhältlich.